Das möchte ich als T-Shirt!

Mixtape © Sabrina G.

Ja was denn? Wirklich, das muss man doch wirklich verbreiten. Zumindest die Generation ab 30. Mixtapes, wer kennt sie noch? Mein erstes Mixtape bekam ich von Chrissi aus Hamburg, einer damaligen Brieffreundin. Es war eine Sonderedition-Batman-MC. Ich habs auch immer noch (wie man auf dem Bild wohl eindeutig erkennen kann!). Sind ja irgendwie auch Erinnerungen, die man nicht einfach so wegwerfen will. Natürlich hab ich mir auch selber Sachen zusammengemixt. Aus dem Radio. Das ging nämlich vor zehn/fünfzehn Jahren noch. Kein andauerndes Reingequatsche, keine Radiosenderwerbung mitten im Song, keine geklauten drei Sekunden am Anfang oder Ende eines Liedes. Sie wurden voll ausgespielt. Ja, die gute alte Zeit.

Von meinem ersten Freund bekam ich sogar auch ein Mixtape. Von seiner Lieblingsband Depeche Mode mit einer Widmung. Dedicated to the one I love. Ist das nicht romantisch gewesen? Er hat mir Sachen wie blau-grüne Karohose mit rote Fila-Turnschuhen nicht übel genommen. Der war echt blind vor Liebe. Und ich leidete in jungen Jahren an totaler Geschmacksverirrung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s